Sana Kliniken Leipziger Land

Interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum

Am Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum Leipziger Land arbeiten Ärzte der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, der Klinik für Kopf- und spinale Mikrochirurgie und des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Neuroradiologie im Interesse einer bestmöglichen Patientenversorgung fächerübergreifend zusammen.

Durch die enge Zusammenarbeit von Unfallchirurgen/Orthopäden mit ihrer Expertise auf dem Gebiet der konservativen und operativen Behandlung von Verletzungen sowie degenerativen, entzündlichen oder tumorös bedingten Instabilitäten des Achsenskelettes und Neurochirurgen mit ihrer Erfahrung in der Behandlung von Erkrankungen des Zentralnervensystems und ihrer mikrochirurgischen Expertise können Patienten nach neuesten Verfahren bestmöglich behandelt werden, oftmals besser als es dem einzelnen Spezialisten möglich ist.

Die Möglichkeit der differenzierten Indikationsstellung, der prä- und postoperativen ambulanten Behandlung sowie die enge Verbindung zum Institut für therapeutische Medizin mit dem hier umfangreichen Angebot anPhysio- und Ergotherapie erlauben langfristig orientierte Therapiekonzepte am Standort Borna über die Operation hinaus. Damit bietet das  Zentrum optimale Voraussetzungen für die Behandlung auch komplexer Erkrankungen im Bereich der Wirbelsäule.

Operative Behandlungsverfahren

Im Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum Leipziger Land werden indikationsbezogen sowohl klassisch offene als auch minimalinvasive, endoskopisch assistierte, navigationsgestützte und mikrochirurgische (mikroskopgestütze) Operationstechniken bei folgenden Veränderungen im Bereich der Wirbelsäule durchgeführt:

  • Degenerative Erkrankungen der gesamten Wirbelsäule (Bandscheibenvorfälle, Spinalkanalstenosen, degenerative Instabilitäten wie z.B. Pseudospondylolisthesen)
  • Spondylolisthesen
  • Frakturen und Luxationen der gesamten Wirbelsäule
  • Tumoren der Wirbelsäule (Wirbelsäulenmetastasen, Intraspinale extra- und intra-durale Tumoren (Meningiom, Neurinom, Ependymom)
  • Entzündungen der Wirbelsäule (Spondylitis, Spondylodiszitis)
  • Angeborene Wirbelsäulenerkrankungen (Kongenitale Spinalkanalstenose)

Konservative Therapieverfahren

Bei akuten Schmerzsituationen aufgrund degenerativer Wirbelsäulenerkrankungen bieten wir neben radiologischer Abklärung eine symptomatische Behandlung inklusive diagnostisch-therapeutischer Infiltrationen an.

Sprechen Sie uns an

Sebastian Katscher
Dr. med. Sebastian Katscher

Leitender Arzt Orthopädie|Unfallchirurgie des Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrums

Tel.: 03433 21-1540

Jochen Helm
Dr. med. Jochen Helm

Leitender Arzt Neurochirurgie des Interdisziplinären Wirbelsäulenzentrums