Zu den Inhalten springen

Klinik für Urologie

In der Urologie der Kliniken Leipziger Land untersuchen, diagnostizieren und behandeln wir Erkrankungen der harnbildenden und harnableitenden Organe (Niere, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre) sowie der Geschlechtsorgane des Mannes (Prostata, Hoden und Penis). Dank unseres exzellent ausgebildeten medizinischen Teams sowie der Ausstattung mit modernster Medizintechnik bieten wir unseren Patienten im Raum Leipzig und Borna das gesamte Diagnose- und Therapiespektrum der Urologie sowie der speziellen Kinderurologie auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik.

In der Urologie setzen wir, wo immer möglich, auf minimalinvasive Verfahren (Schlüssellochchirurgie bzw. laparoskopische Chirurgie (MIC)), bei denen wir unseren Patienten große Schnitte ersparen. Mittels spezieller, mit Kameras ausgestatteter chirurgischer Instrumente (Laparoskope, Endoskope etc.) benötigen wir dabei lediglich kleine Eingänge oder nutzen sogar natürliche Körperöffnungen. So operieren wir deutlich schonender, risiko- und schmerzärmer. Ebenso können die Patienten in der Regel schneller wieder nach Hause.

Auch in der Behandlung von Tumoren realisieren wir die weitaus größte Zahl unserer Eingriffe minimalinvasiv.Die häufigste Anwendung findet die Schlüssellochchirurgie in der Urologie der Kliniken Leipziger Land  bei der operativen Behandlung von Prostatakrebs (Prostatakarzinom) in Form einer laparoskopischen Prostataentfernung (Prostatektomie), die korrekter als endoskopische extraperitoneale radikale Prostatektomie (EERPE) bezeichnet wird. Dieses moderne technisch anspruchsvolle Verfahren ist seit 2003 in unserer Klinik etabliert, jährlich unterziehen sich ihm ca. 150 Patienten aus Borna und dem Leipziger Raum. Neben der Prostataentfernung findet de Laparoskopie ihren Einsatz bei der Behandlung von Nierenkrebs (Nierenzellkarzinom) und rekonstruktiven Operationen (Wiederherstellungseingriffen) am Harntrakt wie z.B. Nierenbeckenplastik.

Doch auch wo das nicht möglich ist (Große Tumorchirurgie), bieten wir unseren Patienten modernste Verfahren – etwa den vollständigen Blasenersatz bei Tumoren der Harnblase. Ziel ist dabei immer, die Gesundheit unserer Patienten wenn möglich wieder vollständig herzustellen. Patienten mit organbegrenztem Prostatakrebs, die sich einer Operation nicht unterziehen können oder wollen, bieten wir eine alternative Behandlung mit hoch intensivem fokussiertem Ultraschall (HIFU) an.

Um all diese Leistungen mit maximaler Effizienz für unsere Patienten zu erbringen, setzen wir, neben unserer medizinischen Kompetenz, konsequent auf einen fachübergreifenden Ansatz. So arbeiten wir eng mit den Spezialisten anderer Klinikbereiche aus unserem Haus, Kollegen anderer Kliniken sowie den niedergelassenen Ärzten zusammen.

Ansprechpartner

Dr. med. 
Dietmar Schulz

Chefarzt

 

Tel.: 03433 21-1651

dietmar.schulz@sana.de