Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Kinderkardiologie

Die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Herzens und Kreislaufes stellt einen Tätigkeitsschwerpunkt unserer Klinik dar. Ein Team von Kinderkardiologen und speziell ausgebildete Funktionsschwestern führen die Untersuchungen durch und koordinieren die Behandlung. Fast alle Untersuchungen können über unsere Kinderambulanz in Spezialsprechstunden durchgeführt werden. Dazu ist eine Terminvereinbarung nach Überweisung des zuständigen Kinderarztes im Voraus notwendig. In wenigen Fällen werden Untersuchungen und Therapien stationär durchgeführt.  

Acht bis zehn von 1000 neu geborenen Kindern zeigen angeborene Veränderungen am Herzen. Damit zählen Herzfehler zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen. In einigen Fällen gibt es bereits Hinweise auf Herzerkrankungen vor der Geburt. Gemeinsam mit den speziell ausgebildeten Geburtshelfern (»Pränataldiagnostik«) können wir die werdenden Eltern schon vor der Geburt des Kindes beraten.  

Der häufigste Vorstellungsgrund in der kinderkardiologischen Sprechstunde sind Herzgeräusche. Diese können bereits nach der Geburt gehört werden oder am häufigsten im Rahmen einer Routineuntersuchung beim Kinderarzt. Durch die kinderkardiologische Untersuchung kann der Ursprung und Charakter des Geräusches sicher abgeklärt werden. Patient und Familie werden ausführlich beraten. Ein weiterer Vorstellungsgrund ist ein unregelmäßiger Herzschlag (Herzrhythmusstörungen), in einigen Fällen auch anfallsartiges Herzrasen. Dieses wird von einigen Patienten selbst bemerkt, vom betreuenden Kinderarzt festgestellt oder zufällig bei einer Routineuntersuchung, z. B. im Rahmen einer EKG-Ableitung entdeckt.

Eine sichtbare Blaufärbung (»Zyanose«) von Schleimhäuten oder der Haut kann sicher abgeklärt werden.

Schmerzen im Brustbereich oder auch ein vom Kind oder Jugendlichen bemerktes Nachlassen der körperlichen Leistungsfähigkeit führt zur kinderkardiologischen Vorstellung und weiteren Abklärung. Je nach Ausprägung und Schwere der Symptome entscheidet der einweisende Arzt über einen ambulanten Vorstellungstermin oder in einigen Fällen eine stationäre Einweisung. Gleiches gilt für das Auftreten von unklaren Bewusstlosigkeiten oder Schwindel. In der kinderkardiologischen Ambulanz kann ein wichtiger Teil der Diagnostik geleistet werden. Außerdem werden Patient und Familie ausführlich beraten und Therapiemaßnahmen besprochen. Zunehmend häufig werden Kinder und Jugendliche mit erhöhtem Blutdruck vorgestellt. Bei diesen Patienten wird gemeinsam ein Diagnostikplan erstellt. Die Patienten und die begleitenden Eltern werden ausführlich beraten, Therapiemaßnahmen werden eingeleitet. Einige Herzkreislauferkrankungen weisen familiäre Häufungen auf bzw. sind vererbbar. Auch in diesen Fällen werden die verwandten Kinder und Jugendlichen zur weiteren Abklärung und Beratung in unsere Sprechstunde überwiesen.  

Ansprechpartner

Andreas Möckel
Dr. med. Andreas Möckel

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie, Kinderkardiologie, Kinderintensivmedizin

  • Volle Weiterbildungsermächtigung (5 Jahre) für das Fach Kinder- und Jugendmedizin
  • Weiterbildungsermächtigung (2 Jahre) Neonatologie
  • Mitglied der Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
Tel.: 03433 21-1601

Marko Reitmann
Dr. med. Marko Reitmann

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderkardiologie, Pädiatrische Gastroenterologie

Tel.: 03433 21-1601

Antje Serfling
Dr. med. Antje Serfling

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderkardiologie, Neonatologie

Tel.: 03433 21-1601