Zu den Inhalten springen

Sozialdienst

Der Sozialdienst ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung im Krankenhaus. Dies geschieht durch fachliche Hilfe für Patienten, die persönliche und soziale Probleme im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung oder Behinderung und deren Auswirkung auf ihre Leben und das ihrer Angehörigen haben. Dies geschieht selbstverständlich nur im Einverständnis mit den Patienten, da sich der Sozialdienst an der Würde und am Selbstbestimmungsrecht des Menschen orientiert.

  • Was leistet der Sozialdienst?

    Wir sprechen gern mit Ihnen und Ihren Angehörigen,wenn Sie wegen Ihrer Erkrankung in einer schwierigen persönlichen Lage sind oder wenn Sie sich Sorgen darüber machen, wie es nach dem Krankenhausaufenthalt weiter gehen soll.

  • Unser Sozialdienst informiert, berät und vermittelt in folgenden Bereichen:
    • Möglichkeiten der Rehabilitation und medizinischen Nachsorge (Anschlussheilbehandlung und Frührehabilitationen, Geriatrische Rehabilitationsmaßnahmen)
    • Pflegemöglichkeiten im häuslichen Umfeld durch Angehörige oder durch ambulante Pflegedienste
    • Hilfestellung bei der Suche eines geeigneten Pflegeheimplatzes | Kurzzeitpflegeplatzes
    • Hilfestellung bei der Beantragung von Pflegegeld (ambulant und stationär)
    • Hilfestellung bei der Beantragung von Pflegemitteln, die zur Entlassung benötigt werden (Pflegebett, Toilettenstuhl, Gehbank, etc.)
    • Hilfestellung bei der Beantragung von Schwerbehindertenausweisen
    • Anregung von Betreuungsverfahren beim Amtsgericht
    • Soziale Beratung von Tumorpatienten
    • Unterstützung bei Suchtproblemen oder Obdachlosigkeit
    • Kontakte zu Beratungsstellen und anderen Hilfsorganisationen
    • Beratung zum Thema Patientenverfügung
Ansprechpartnerin

Sabine Strobel
Diplom-Sozialarbeiterin (FH)

Tel.: 03433 21-1715
sozialdienst.borna@sana.de

E-Mail-Blumenstrauß
Liebe Grüße direkt ans Bett mit dem E-Mail-Blumenstrauß.