Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

14.10.2019, Borna

Bornaer Kardiologen beleuchten am 06. November das Thema »Bedrohliche Herzrhythmusstörungen«

Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?

Bedrohliche Herzrhythmusstörungen, die im schlimmsten Falle zum plötzlichen Herztod führen können, sind in diesem Jahr das Leitthema der von der Deutschen Herzstiftung bundesweit veranstalteten Informationskampagne »Herzwochen 2019«. Grund genug für Kardiologen und Notfallmediziner der Sana Kliniken Leipziger Land, das Thema »Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?« ausführlich zu beleuchten. Das tun sie am 06. November um 17.00 Uhr im Auditorium des Sana Klinikums Borna. 

Jedes Jahr erleiden in Deutschland 65.000 Menschen einen plötzlichen Herztod, über 90 Prozent der Betroffenen versterben daran. Dabei ist der plötzliche Herztod in aller Regel kein schicksalhaftes Ereignis, von dem es kein Entkommen gibt. Die häufigste zugrundeliegende Erkrankung ist die koronare Herzkrankheit (KHK). Sie wiederum ist verursacht durch Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen (hohes Cholesterin). Auch die Genetik und ein ungesunder Lebensstil durch Rauchen, Übergewicht, Bewegungsmangel und Drogenkonsum spielen eine Rolle. Ursachen des plötzlichen Herztods können auch Herzmuskelerkrankungen, seltener Herzklappenerkrankungen sowie angeborene Herzfehler sein.

Mit der Veranstaltung am 06. November möchte das Kardiologie-Team der Sana Kliniken Leipziger Land über Ursachen, Diagnose- und Therapieverfahren intensiv aufklären sowie informieren, was man selbst viel gegen das Risiko tun kann. Die Mittwochsvorlesung im Auditorium des Borna Krankenhauses beginnt mit einem Vortrag, der die Frage aufwirft, ob der plötzliche Herztod ein unterschätztes Problem sei. Anschließend wird »Die koronare Herzkrankheit – eine häufige Ursache für Rhythmusstörungen« vorgestellt. Der Folgevortrag wirft ein Licht auf aktuelle Therapien beim überlebten plötzlichen Herztod. Und zum Schluss gibt es Tipps und Tricks bei der Laienreanimation – für den Fall des Falles. Im Nachgang beantworten die Referenten individuelle Fragen. 

Die »Bornaer Mittwochsvorlesung« findet regelmäßig im Auditorium des Sana Klinikums Borna statt. Innerhalb der etwa eineinhalbstündigen Veranstaltung sprechen Spezialisten zu einem medizinischen Thema. Beginn ist um 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Sana Kliniken Leipziger Land
In Borna und Zwenkau angesiedelt finden Menschen aus der Region eine hochwertige medizinische Akutversorgung und geriatrisch fachärztliche Behandlung. Derzeit verfügen die Kliniken über 500 Betten. In zwölf Fachkliniken und mehreren Instituten profitieren die Patientinnen und Patienten von kurzen Wegen, einer langjährigen Erfahrung, modernster Medizintechnik und einer Fächervielfalt, die der eines Schwerpunktversorgers gleichkommt. In den Kompetenzzentren arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten fächerübergreifend zusammen, um die gesundheitliche Gesamtsituation jedes Patienten zu erfassen und den bestmöglichen, maßgeschneiderten Behandlungsplan aufzustellen. Darüber hinaus bietet das Geriatriezentrum Zwenkau älteren Menschen mit Mehrfacherkrankungen eine auf ihre Lebenssituation zugeschnittene komplexe medizinische Versorgung.

Kontakt

Janet Schütze
Leitung Unternehmenskommunikation Region Sachsen
Tel.: 03433 21-1075
janet.schuetze@sana.de