Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

09.10.2019, Borna

Verletzungen im Kindesalter: Infoabend am 14. November

Richtig reagieren im Notfall

Wenn Kinder schwer erkranken, ist das für die Familie eine starke Belastung. Doch gerade in einer Akutsituation ist es wichtig, besonnen, schnell und richtig zu handeln. Am 14. November erläutern daher die Oberärzte der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Karl Nißler und Dr. Marko Reitmann, wie man bei Kindernotfällen richtig und beherzt reagiert.

Hand aufs Herz: Wissen Sie ganz genau, was Sie machen müssen, wenn das eigene Kind das Bewusstsein verliert oder gar zu ersticken droht? Dr. Nißler hat festgestellt: Gerade – aber nicht nur –junge Eltern sind in Stresssituationen überfordert. "Sie stehen Knall auf Fall vor einem Notfall und wissen oft nicht, was zu tun. Dass dann der Rettungswagen durchaus mal zehn bis 15 Minuten brauchen kann, bis er am Notfallort ankommt, kann zum Verhängnis werden", sagt er. 

Dr. Nißler ist Oberarzt am Sana Klinikum Borna. Zusammen mit seinem Kollegen Dr. Reitmann gestaltet er am 14. November ab 17:00 Uhr einen Kindernotfall-Kurs im Auditorium des Sana Klinikums Borna. Dort lernen die Teilnehmer(innen), was im Notfall zu tun ist: Wo man anruft, was geeignete Erste-Hilfe-Maßnahmen sind und auch, wie man sein Zuhause kindersicher gestaltet. 

Vermitteln wollen die beiden Oberärzte, dass die Hausapotheke gar nicht prall gefüllt sein muss, wenn es einem Kind plötzlich schlecht geht. Viel wichtiger sind gute Nerven und Handlungswissen. Dabei seien starke Nerven keineswegs nur eine Frage der Persönlichkeit: "Wer weiß, wie er einem Kind helfen kann, der kann in einer stressigen Situation auch ruhig bleiben und souverän handeln. Diese Ruhe ist das A und O, weil sie sich auch auf das Kind überträgt", weiß Dr. Reitmann. 

Ihr Know-how möchten Dr. Nißler und Dr. Reitmann in dem Erste-Hilfe-Kurs am 14. November an Eltern und Großeltern weiter geben, damit sie im Fall der Fälle bei Kind und Enkel nicht in Panik geraten und da sind, wenn es darauf ankommt. Im Rahmen der Vorlesung sprechen die beiden Oberärzte u.a. über krankheitsbedingte Notfälle wie allergischen Schock, einen plötzlichen Bewusstseinsverlust, verschluckte Fremdkörper, Stoffwechselentgleisung bei Diabetes und epileptische Anfälle bei Kindern.

Der Eintritt ist frei, eine telefonische Voranmeldung nicht nötig. 

Die Sana Kliniken Leipziger Land
In Borna und Zwenkau angesiedelt finden Menschen aus der Region eine hochwertige medizinische Akutversorgung und geriatrisch fachärztliche Behandlung. Derzeit verfügen die Kliniken über 500 Betten. In zwölf Fachkliniken und mehreren Instituten profitieren die Patient(inn)en von kurzen Wegen, einer langjährigen Erfahrung, modernster Medizintechnik und einer Fächervielfalt, die der eines Schwerpunktversorgers gleichkommt. In den Kompetenzzentren arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten fachübergreifend zusammen, um die gesundheitliche Gesamtsituation jedes Patienten zu erfassen und den bestmöglichen, maßgeschneiderten Behandlungsplan aufzustellen. Darüber hinaus bietet das Geriatriezentrum Zwenkau älteren Menschen mit Mehrfacherkrankungen eine auf ihre Lebenssituation zugeschnittene komplexe medizinische Versorgung.

Kontakt

Janet Schütze
Leitung Unternehmenskommunikation Region Sachsen
Tel.: 03433 21-1075
janet.schuetze@sana.de