Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

07.01.2019, Borna

Sana Klinikum Borna gehört auch 2018 zu den beliebtesten Geburtskliniken im Umkreis – Ausbau der Neonatologie bis August

Erneut weit über 1.000 Babys

Für das Sana Klinikum Borna war es wieder ein erfolgreiches Jahr, was die Zahl der geborenen Kinder betrifft. Denn: Auch 2018 steht man bei den Geburten weit über der Tausendermarke. 1.129 Babys kamen hier zur Welt bei einer Zahl von 1.111 Geburten. Diesem anhaltenden Zuspruch von werdenden Eltern aus dem Landkreis und der Stadt Leipzig trägt die Klinik Rechnung und arbeitet weiter am Ausbau ihrer Räumlichkeiten. Zudem betreut die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Bornaer Krankenhaus als kooperierende Kinderklinik seit Mitte 2015 die neue Neonatologie am St. Elisabeth Krankenhaus in Leipzig.

Die Entbindungszahlen sieht Dr. Eva-Maria Robel, Leitende Oberärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, nicht nur als Bestätigung des ganzheitlichen Konzeptes der Geburtsklinik, das unter dem Motto »sicher & individuell« für eine einzelfallbezogenen Betreuung in allen Phasen der Schwangerschaft steht, sondern auch der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Abteilung in den vergangenen Jahren. Diagnostik, Therapie und Überwachung im Kreissaal erfolgen nach aktuellsten medizinischen Standards und werden mit der neuesten Medizintechnik durchgeführt. "Unser Geburtskonzept ermöglicht eine Rundum-Versorgung: Frauenärzte, Kinderärzte, Anästhesisten, Hebammen und Krankenschwestern sind 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche zur Stelle. Dadurch gelingt es den Teams immer wieder, für Mütter und Kinder die höchstmögliche Sicherheit und den bestmöglichen Start ins Leben zu gewährleisten". Insgesamt verfügt die Entbindungsstation am Sana Klinikum Borna über drei Entbindungsräume, ein Aufnahmezimmern, ein Vorwehenzimmer sowie 22 Betten und zwei Familienzimmer im Stationsbereich.

Ausbau der Betreuung für Frühchen
Kommt ein Kind zu früh auf die Welt, braucht es eine besondere medizinische Betreuung, Schutz und Fürsorge. Am Perinatalzentrum der Sana Kliniken Leipziger Land stehen die medizintechnischen und personellen Ressourcen bereit, um Frühgeborene schnellst- und bestmöglich zu betreuen. Das Zentrum verfügt über eine Neugeborenen-Intensivtherapiestation mit modernem Monitoring und Technik zur Unterstützung wichtiger Körperfunktionen. "Die Station wird aktuell ausgebaut", sagt Dr. Andras Möckel, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres wird die Neonatologie auf die Station 17 umziehen, wo zusätzlich 4 Mutter-Kind-Zimmer, auch für Zwillinge, geschaffen werden. So können auch Neugeborene, die besondere medizinische Unterstützung benötigen, gemeinsam mit Ihrer Mutter von Beginn an betreut werden. Ärztinnen, Ärzte und speziell ausgebildetes Pflegepersonal gewährleisten dort dann wie bisher die medizinische Versorgung rund um die Uhr. Als Perinatalzentrum der Stufe II kann das Klinikum Kinder ab der 29. Woche und frühgeborene Zwillinge ab der 30. Woche versorgen. Das ist insbesondere für Frauen mit einer Risiko- oder Mehrlingsschwangerschaft wichtig, die ihre Entbindung frühzeitig in einem geeigneten Mutter-Kind-Zentrum planen sollten.

Menschliche Komponente
Neben der Erweiterung des Leistungsspektrums sowie laufenden Investitionen in die Medizintechnik ist es aber vor allen Dingen die menschliche Komponente und das hebammenorientierte Konzept, für welches das Geburtszentrum steht. So kümmern sich in Borna von der Vorsorge über die intensive Betreuung während und nach der Geburt erfahrene Hebammen und Geburtshelfer sowie Kinderkrankenpflegerinnen rund um die Uhr um die (werdenden) Mütter und Neugeborenen. Ziel dabei ist eine möglichst natürliche Geburt, verbunden mit den Leistungen und der Sicherheit der modernen Medizin. 

Zertifiziert: Hervorragende Betreuung von Mutter und Kind
Das Team der Geburtshilfe am Sana Klinikum Borna hat erneut das Qualitätssiegel »Babyfreundlich« erhalten. Geburtskliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen die B.E.St.®-Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen. »B.E.St.®« steht für 'Bindung', 'Entwicklung' und 'Stillen'. Babyfreundliche Geburts- und Kinderkliniken unterstützen von Anfang an die Nähe und das erste Kennenlernen zwischen Eltern und Kind. Sie können rund um die Uhr mit Ihrem Neugeborenen zusammen sein. Von Beginn an sind auch Ihr Partner und Ihre anderen Kinder in die Pflege und Betreuung des neuen Familienmitglieds einbezogen. Wichtige Aspekte sind dabei u.a. Bindungsförderung, Stillen von Anfang an und 24-Stunden-Rooming-in. 

Sicherheit und Transparenz
Das Team der Geburtshilfe freut sich sehr über den großen Zuspruch und das Vertrauen, das unsere Klinik genießt. Unser Ziel ist es, erster Ansprechpartner für werdende Eltern in der Region zu sein. Maximale Sicherheit und höchstmögliche Transparenz ist uns ein besonderes Anliegen. Dafür reflektieren wir uns und unser Angebot regelmäßig und entwickeln dieses kontinuierlich weiter", so Dr. Robel abschließend.

Die Sana Kliniken Leipziger Land
In Borna und Zwenkau angesiedelt finden Menschen aus der Region eine hochwertige medizinische Akutversorgung und geriatrisch fachärztliche Behandlung. Derzeit verfügen wir über 490 Betten. In zwölf Fachkliniken und mehreren Instituten profitieren die Patientinnen und Patienten von kurzen Wegen, einer langjährigen Erfahrung, modernster Medizintechnik und einer Fächervielfalt, die der eines Schwerpunktversorgers gleichkommt. In unseren Kompetenzzentren arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten fachübergreifend zusammen, um die gesundheitliche Gesamtsituation jedes Patienten zu erfassen und den bestmöglichen, maßgeschneiderten Behandlungsplan aufzustellen. Darüber hinaus bietet das Geriatriezentrum Zwenkau älteren Menschen mit Mehrfacherkrankungen eine komplexe medizinische Versorgung.

Kontakt

Janet Schütze
Leitung Unternehmenskommunikation Region Sachsen
Tel.: 03433 21-1075
janet.schuetze@sana.de