Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

25.10.2019, Borna

Bildungszentrum der Sana Kliniken Leipziger Land erstmals zertifiziert

Damit der Pflege nicht die Kräfte ausgehen…

Mehrere Tage lang herrschte Hochspannung im Bildungszentrum der Sana Kliniken Leipziger Land – bis dann schließlich feststand: Die Zertifizierung ist geschafft, die Bildungseinrichtung in der Witznitzer Werkstraße in Borna darf sich bis September 2024 mit dem wichtigen AZAV-Qualitätssiegel schmücken. Damit investieren die Sana Kliniken Leipziger Land in die hauseigene Aus- und Weiterbildung – statt auf eine Wende auf dem Arbeitsmarkt zu hoffen. 

Mit der Zertifizierung hat das Bildungszentrum nachgewiesen, dass sämtliche Anforderungen des § 178 SGB III sowie der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) erfüllt sind. "Alle sprechen vom Fachkräftemangel in der Pflege. Um dem im eigenen Haus vorzubeugen, haben wir mit dem eigenen Bildungszentrum optimale Voraussetzungen: wohnortnah und familienfreundlich", sagt Klinikgeschäftsführer Cord Meyer.

Vielfältiges Wissen, unterschiedliche Kompetenzen
Seit vielen Jahren setzt die Klinik auf die Ausbildung des Pflegenachwuchses in der klinikeigenen Medizinischen Fachschule. Die Grundausbildung bietet eine gute Basis, in den Pflegeberuf zu starten. Doch für ein ganzes Berufsleben reicht das längst nicht mehr. Die moderne Medizin erfordert auch von den Pflegekräften eine Spezialisierung für die jeweiligen Fachrichtungen und eine Weiterbildung ein Berufsleben lang. Cornelia Reichardt, die Leiterin des Bildungszentrums, erklärt: "Pflegende, die in der Notaufnahme mit akut und schwer Erkrankten zu tun haben, brauchen ein anderes Wissen und andere Kompetenzen, als eine Pflegekraft in einem Zentrum für Altersmedizin."

Ausbildung um Fachweiterbildung ergänzen
Wie auch ihre ärztlichen Kolleg(inn)en ergänzen die meisten Pflegekräfte aus diesem Grund ihre Ausbildung nach einigen Jahren in der Praxis um eine Fachpflegeweiterbildung. Um dies familienfreundlich vor Ort anbieten zu können, hat die Klinik bereits 2008 ein Bildungszentrum gegründet und das Ausbildungsangebot um die pflegerische Fach- und Weiterbildung erweitert. Im Sommer ist das Bildungszentrum in neue, größere Räume umgezogen. Seit Ende September finden die Lernenden hier die optimalen Voraussetzungen für ihre Schulungen. "Von Anfang an war es unser Bestreben, das gesamte Programm pflegerischer Fachweiterbildungen bei uns anbieten zu können", erzählt Reichardt, die zuvor viele Jahre Pflegedienstleiterin in der Bornaer Klinik war. "Mit der abgeschlossenen baulichen Erweiterung und der Erstzertifizierung des Bildungszentrums wird uns das ab dem kommenden Jahr auch gelingen."

Viele Schwerpunkte
Neben den Fachpflegeweiterbildungen gibt es weitere Schwerpunkte im Bildungszentrum: Das ist zum einen der Zercur Geriatrie-Basislehrgang, in dem Pflegekräfte im Umgang mit älteren Patienten geschult werden. Zu den Inhalten gehören beispielsweise Sturzprophylaxe, Wundversorgung und die angemessene Kommunikation. Zudem setzt das Bildungszentrum darauf, ausländische Pflegekräfte so zu qualifizieren, dass ihr Berufsabschluss in Deutschland anerkannt wird. „Der erste Kurs beginnt in zirka einem Monat. Anmeldungen sind bereits eingegangen“, sagt Reichardt. Darüber hinaus ist das Bildungszentrum staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung für Leitungsaufgaben in Gesundheitseinrichtungen, die Fachweiterbildung in der Anästhesie und Intensivpflege sowie für den Praxisanleiter. Für letztere Weiterbildung wird derzeit ein Konzept entwickelt, das den Anforderungen der neuen generalistischen Pflegeausbildung ab 2020 gerecht wird. Und zu guter Letzt soll auch die grundständige Ausbildung keinesfalls zu kurz kommen. „Mit der Neukonzeption der Ausbildung wollen wir beitragen, dass das Berufsbild des Gesundheits- und Krankenpflegers wieder an Attraktivität gewinnt“, so Reichardt weiter.

Harte Prüfsituation
All diese Anstrengungen wurden von den Prüfern bei der Zertifizierung wohlwollend zur Kenntnis genommen und gewürdigt. Das Bildungszentrum hat den strengen Prüfungsbedingungen standgehalten und die Prüfungskriterien ausnahmslos erfüllt – die Grundbedingung für den Erhalt des Gütesiegels. Darauf ist man sehr stolz. Denn: 2Das ist wie beim TÜV – die Maßgaben ein bisschen zu erfüllen, reicht nicht. Nur wer ohne Mängel ist, wird ausgezeichnet2, so Meyer.

Die Sana Kliniken Leipziger Land
In Borna und Zwenkau angesiedelt finden Menschen aus der Region eine hochwertige medizinische Akutversorgung und geriatrisch fachärztliche Behandlung. Derzeit verfügen die Kliniken über 500 Betten. In zwölf Fachkliniken und mehreren Instituten profitieren die Patient(inn)en von kurzen Wegen, einer langjährigen Erfahrung, modernster Medizintechnik und einer Fächervielfalt, die der eines Schwerpunktversorgers gleichkommt. In den Kompetenzzentren arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten fachübergreifend zusammen, um die gesundheitliche Gesamtsituation jedes Patienten zu erfassen und den bestmöglichen, maßgeschneiderten Behandlungsplan aufzustellen. Darüber hinaus bietet das Geriatriezentrum Zwenkau älteren Menschen mit Mehrfacherkrankungen eine auf ihre Lebenssituation zugeschnittene komplexe medizinische Versorgung.

Kontakt

Janet Schütze
Leitung Unternehmenskommunikation Region Sachsen
Tel.: 03433 21-1075
janet.schuetze@sana.de