Sana Kliniken Leipziger Land

Zertifiziertes Beckenboden-Kontinenzzentrum

Starte Video

»Ich habe eine schwache Blase«. »Mit dem Wasserlassen klappt es nicht mehr so«. »Meine Blase macht, was sie will«. Für Blasenprobleme gibt es viele Umschreibungen

In Deutschland leiden offiziell mehr als sechs Millionen Betroffene an Inkontinenz (umgangssprachlich als Blasen- oder Darmschwäche bezeichnet), die geschätzte Dunkelziffer liegt bei zehn Millionen. Nur ein Drittel nehmen ärztliche Hilfe in Anspruch. Die meisten sprechen nicht über ihr »Tabuthema« und bleiben mit ihrem Problem allein, obwohl es ihr Alltagsleben erheblich beeinträchtigt – Scham und Verheimlichung führen dann oft in die soziale Isolation.

Doch der erste Schritt dazu ist, offen mit dem Problem umzugehen. Sehr häufig ist Inkontinenz heilbar. Deshalb – reden Sie mit uns! Das interdisziplinäre Team des Beckenboden- und Kontinenzzentrums kann Ihnen helfen, Ihr Leben wieder lebenswerter zu machen. Hier werden die unterschiedlichen Formen der Inkontinenz und Beckenbodenschwäche behandelt.

Die Kliniken Leipziger Land sind mit den Fachrichtungen UrogynäkologieUrologie, Neurologie, Proktologie und Geriatrie Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft. Schwerpunkte sind Diagnostik und Therapie von Beckenbodenfunktionsstörungen, insbesondere der Harn-und Stuhlinkontinenz und der Lageveränderungen der Organe des kleinen Beckens. Neben der konservativen Therapie durch Physiotherapie und Ernährungstherapie wird das gesamte Spektrum der operativen Therapie angeboten – insbesondere minimalinvasive Eingriffe und Operationen mit und ohne Gewebeersatz.

Das Beckenbodenzentrum koordiniert und vernetzt die Zusammenarbeit verschiedener Bereiche und schafft über Spezialsprechstunden und interdisziplinäre Beratungen eine optimale medizinische Versorgung.